B-Junioren gewinnen den Kreispokal

B-Junioren holen sich den Kreispokalsieg

img_20161119_151708_burst001_cover

Im Endspiel um den Kreispokal trat die B-Jugend der SKV Mörfelden am Samstag in Hassloch gegen die TSV Trebur an. Bei bestem Wetter boten die Akteure den vielen mitgereisten Fans von Anfang an schnellen und sehenswerten Fußball. Das erste Abtasten viel diesmal aus, da man sich von der Qualifikation und Freundschaftsspielen her kannte. Das Spiel lief ordentlich, die Abwehr der Mörfelder stand gut, bis, ja bis zum ersten Eckball der Treburer in der 15. Minute. Einmal nicht energisch zur Sache gegangen und schon stand es 0:1. Aber es war noch lange zu spielen. In der 29. Minute nutzte Mustafa Sahin eine Schwäche der Treburer Abwehr aus und erzielte den verdienten Ausgleich.  Nun drängten beide Mannschaften auf den nächsten Treffer. Das Glück des Tüchtigen war auf Mörfelder Seite und Mustafa Sahin machte kurz vor der Pause das 2:1 für die Blauen. Nach der Pause war die Parole, Ergebnis halten oder ausbauen. Aber wie es beim Fußball so ist, spielen da 2 Mannschaften auf dem Platz. Eine kleine Unachtsamkeit im Mittelfeld und ein Zuordnungsfehler in der Abwehr, bescherte den Mannen aus Trebur den Ausgleich. Somit war das Spiel eine halbe Stunde vor Ende wieder offen. Es folgte ein offener Schlagabtausch und das Spiel wurde etwas ruppiger. Es gab noch einige Chancen die aber leider nicht genutzt wurden. Auch der Gegner hatte durchaus seine Möglichkeiten und drängte mächtig auf das SKV-Tor. Die Abwehr hatte manchmal ihre Mühe, hielt aber dem Druck stand und so hieß es zum Ende der regulären Spielzeit 2:2. In der Verlängerung gab es vom Trainerstab eine klare Anweisung; „noch mal alles geben und um jeden Ball kämpfen“. Die komplette Mannschaft der Mörfelder stand nun mächtig unter Druck und somit handelte man sich in der zweiten Hälfte der Nachspielzeit auch noch 2 gelbe Karten ein. Das Spiel blieb schnell und es ergab sich in der 91.Minute, wiederum für Mustafa Sahin, die Chance zum Führungstreffer, die er eiskalt ausnutzte. Jetzt hatten die Treburer Wut im Bauch, drehten nochmal voll auf und warfen alles nach vorne. Dadurch ergab sich in der 100. Minute nochmals eine Torchance für die Mörfelder die zum 4:2 genutzt wurde. Der Torschütze hieß einmal mehr, Mustafa Sahin der wurde damit nun endgültig zum „Man of the Match“. Den 2-Tore Vorsprung ließen sich die Mörfelder Jungs jetzt nicht mehr nehmen und gewannen nach einer mitreißenden Partie das Spiel und somit den Kreispokal 2017.

img_20161119_151703_burst002

Kapitän Marvin Cezanne nahm die Glückwünsche und den Pokal vom Klassenleiter Georg Baumann entgegen. Mit Ihm feierten Tim Völker, Patryk Chwalisz, Julian Dickhaut, Jonathan Wiese, Samuel Miguela Hernandez, Justin Zilske, Dorian Ardito, Mustafa Sahin, Lars Beckmann, Alberto Linares, David Merten, Thorsten Fischer, Silas Jäger, Berkan Kabayel, das Trainerteam Antonio Linares, Mino Ardito, Michael Cezanne, alle Eltern und alle mitgereisten Mannschaftskameraden die heute nicht beim Spiel dabei waren.

Kommentare sind geschlossen.