D1: mit Glück des Tüchtigen zum Sieg gegen SVA-Königstädten

Den zweiten 3er in Folge konnte die D1 am Sonntag im kreisinternen Gruppenligaspiel in Königstädten ergattern. Endlich mal wieder in fast vollständiger Besetzung war es dem Mörfelder Team trotzdem klar, dass es ein dickes Brett zu bohren galt.

Nach anfänglicher Abstimmungsphase standen die Mörfelder in der Defensive ganz gut, so dass der Matchplan aufging, das Königstädter Passspiel zu verhindern und diese immer wieder in eins gegen eins Situationen zu zwingen. Mit der Zeit steigerte sich das Selbstvertrauen und die SKV selbst konnte den einen oder anderen Angriff starten, welcher meist aber zu überhastet abgeschlossen wurde. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit zunächst ein ähnliches Bild, Mörfelden verteidigte aufopferungsvoll und Königstädten fiel nicht viel ein. Nach einem Eckball für Königstädten war es Julian der Mohamed aufs gegnerische Tor schickte und dieser zum viel umjubelnden 1:0 für die SKV-Mörfelden traf. In der Schlussphase wurde es nochmal hektisch als Mörfelden nach Zeitstrafe eine Unterzahlsituation meistern musste und sich beim Torwart Aaliyan aber auch beim Fussballgott, der heute wohl ein Mörfelder war, bedanken konnte, dass es nach Latte und Pfosten nicht zum Ausgleich kam. Letztendlich ein etwas glücklicher aber auch nicht unverdienter Sieg der Mörfelder.

Es waren dabei: Aaliyan Tahir, Manuel Ruske, Andro Hraster, Luka Gaspar, Dominik Ambrosch, Sabih Jathol, Ayoub Mousa, Mohamed Belaid, Cem Savasci, Maximimlian Schmidling, Julian Feick, Tom Wilhelm und Amen Kidane.

Kommentare sind geschlossen.