C1 mit dem vierten Sieg in Folge für die Kreisliga qualifiziert

Für die C1 stand am vergangenen Wochenende das letzte und auch entscheidende Qualifikationsspiel gegen den SV 07 Bischofsheim auf dem Programm. Nur mit einem Sieg gegen den direkten Konkurrenten aus Bischofsheim konnte man die Qualifikation für die Kreisliga erreichen. Entsprechend hoch motiviert gingen die Jungs ins Spiel, und versuchten von Beginn an die körperlich überlegen Bischofsheimer unter Druck zu setzen. Bereits nach 6 Minuten erzielte Yannis Jäger dann die 1:0 Führung. Die Blues gaben weiter Gas und attackierten die stark beeindruckt wirkenden Gäste schon weit in deren Hälfte um diese nicht ins Spiel kommen zu lassen. In der 18. Minute gelang es Marvin Anders mit der ungewollten Hilfe des Gästekeepers  den Ball per direktem Freistoß zum 2:0 im Tor unterzubringen. Danach ließen die Blues etwas nach und es gelang nun nicht mehr den Gegner in die eigene Hälfte zu drängen und prompt kamen die Bischofsheimer zu 2 Großchancen die der Mörfelder Schlußmann Cahit Weiß glänzend parieren konnte. In der 28. Minute konnte aber auch er den Anschußtreffer zum 1:2 nicht verhindern. Kurz vor dem Pausenpfiff erzielten die immer stärker werdenden Gäste noch der Ausgleich, dem allerdings ein klares Handspiel des Bischofsheimer Stürmers vorausging, welches der Schiedsrichter übersehen hatte. Zum Beginn der 2. Hälfte kamen die Mörfelder Jungs nach einigen Umstellungen nun wieder besser ins Spiel. In der 42. Spielminute konnte Sajad Rostami nach einem scharf hereingeschlagenen Freistoß die Kugel zur erneuten Führung ins Netz der Gäste lenken. Die Bischofsheimer warfen nun alles nach vorne. Doch Chancenauswertung der Gäste ließ zu wünschen übrig. Die Blues hielten beherzt dageben, aber es gelang nur noch selten für Entlastung zu sorgen. Das Spiel wurde ab Mitte der zweiten Halbzeit immer ruppiger. 2 gelbe Karten und eine Zeitstrafe auf Mörfelder , 4 gelbe und eine Rote Karte auf  Bischofsheimer Seite waren die Folge. Die häufigen Unterbrechungen spielten den Blues natürlich in die Karten, denn es gelang den Gästen nun nicht mehr wirklich ins Spiel zu kommen, und sich weitere aussichtsreiche Torchancen zu erarbeiten. Kurz vor dem Abpfiff gelang den Gastgebern sogar fast noch ein Treffer. Luca Altoé setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und verfehlte das Tor der Gäste nur knapp. Am Ende blieb es beim 3:2 für die Blues, die sich mit diesem Sieg die Qualifikation für die Kreisliga sicherten.

Dabei waren: Cahit Weiß, Lukas Schwappacher, David Schreiber, Phil Zimmermann, Emre Bulut, Marvin Anders (1), Luca Altoé, Sajad Rostami (1), Bilal Elmourabiti, Luca Lupo, Yannis Jäger (1), Reik Schult, Serhat Bulut, Mika Drower und Massimo Cavallaro

Kommentare sind geschlossen.