E1: mit Licht und Schatten zum erneuten Turniersieg

Beim Futsallturnier der JFV-Dreieich konnte die E1 einen weiteren Turniersieg einfahren.

Nach dem ersten Spiel, hätte keiner mehr mit der SKV gerechnet, denn das ging sang- und klanglos mit 2:6 gegen den FC Eddersheim verloren. Auch im zweiten Spiel gegen JFV Dreieich II lag man schon 0:2 zurück, doch das Spiel konnte das Team dann noch auf 5:2 drehen. Im letzten Gruppenspiel gegen Spvvg Kickers Frankfurt musste unbedingt gewonnen werden, um doch noch das Halbfinale klar zu machen. Die Trainer verabschiedeten sich für den heutigen Tag vom Blockwechsel und so blieb mehr Konstanz im Spiel, dementsprechend war der 3:0 Sieg und das Halbfinale der verdiente Erfolg.  Im Halbfinale wartete einer der schwersten Brocken mit Rot-Weiß-Frankfurt, der Gruppenerste der Gruppe A.  Auch dieses Spiel konnte ungefährdet mit 3:1 gewonnen werden. Der Finalgegner war dann die JFV-Dreieich I. In einem sehr einseitigen Finale zeigte die E1 der SKV nochmal ihre Klasse und siegte verdient mit 3:0. Die E1 bringt damit aus 5 Turnierteilnahmen sehenswerte 4 Finalbeteiligungen und 3 Turniersiege auf das Tablet.

Veröffentlicht unter News

F1: Finaleinzug in Serie

Nach dem Sieg des eigenen Hallenturniers war die F1 zu Gast beim VfB Ginsheim. Zum Auftakt des Turniers trafen die Blues auf den SV Erbenheim. Zahlreiche ungenutzte Chancen führten dazu, dass die Blues lediglich 1 Tor schossen und auf Grund einer Unaufmerksamkeit kurz vor Schluss des Spiels den 1:1 Ausgleich hinnehmen mussten.  Als nächstes musste man gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers VfB Ginsheim antreten. Ein starker Beginn führte zu 3 schnellen Toren. Leider beließen es die Blues dabei und versuchten ab sofort im Alleingang Tore zu schießen, was nicht gelang. Im dritten Spiel ging es dann um den Einzug ins Halbfinale. Ein sehr ausgeglichenes Spiel gegen FC Freudenberg  stand lange 1 zu 1 und als beide Mannschaften sich scheinbar mit diesem Ergebnis abgefunden hatten gelang den Freudenbergern mit einem langen Torabstoß und einer Kopfballverlängerung noch das entscheidende Tor zum 1:2. Da Erbenheim und Ginsheim allerdings unentschieden spielten standen die Blues glücklich mit 4 Punkten im Halbfinale. Dort trafen sie auf die TSG Königstein, die alle Spiele bis dahin gewannen. Die Blues waren endlich hellwach und zeigten zum richtigen Zeitpunkt ihr normales Fußballkönnen. Mit dem Schlusspfiff stand es 2:2 und somit entschied das 9 Meterschießen über den Finaleinzug. Gute Paraden von Ben Müller und der entscheidende Neunmeter von Ben Schulmeyer führten zum Sieg und damit zumFinaeinzug. Hier hieß der Gegner, wie im Finale daheim vor 2 Wochen, VfB Ginsheim 1. Das packende Spiel mit tollen Kombinationen auf beiden Seiten gewannen diesmal die Ginsheimer mit 1:0 und die Blues mussten sich mit dem 2.ten Platz begnügen.

Dabei waren: Ben Müller, Ben Schulmeyer, Necati Sahan, Anis Avdagic, Talha Beytas, Rayan Boutayeb, Phil Siegmund und Nick Krüger.

Das nächste Turnier bestritten die Blues bei der TSG Neu-Isenburg. Im ersten Spiel ging es gegen den JFV Dreieichenhain-Götzenhain. Keine 10 Sekunden waren gespielt und Ben Schulmeyer musste das erste Mal hinter sich greifen. Das war der Hallowach-Moment für die Jungs. Ab sofort erging ein Sturmlauf in Richtung dem Dreieicher Tor und wenige Minuten später stand es 5:2 für die SKV. Das letzte Tor fiel zwar für Dreieichenhain, aber der Sieg war schon in trockenen Tüchern. Gegen das Abwehrbollwerk der SSG Langen fanden die SKVler nur wenige Lücken und diese wenigen Chancen wurden zudem kläglich vergeben. Da die Langener nur wenige Angriffsbemühungen unternahmen stand es am Ende 0:0. Im Spiel gegen den Gastgeber Neu-Isenburg wollten die Blues ihre Sache wieder gut machen, was ihnen mit 4 Toren auch gelang.  Den gleichen Endstand 4:0 gab es auch im vierten Gruppenspiel gegen die Spvvg. Oberrad. Verdient standen die Jungs als Gruppenerster im Halbfinale gegen den VfB Offenbach. Hier mussten die SKVler einen schnellen Rückstand vertragen und da der Offenbacher Keeper klasse hielt, sah es lange nach einer Niederlage aus. Doch mit 2 schönen Kombinationen gelang den Blues doch noch der Sieg und damit der erneute Finaleinzug. Gegen die Jungs vom Frankfurter Berg, die ebenfalls alle ihre Spiele gewonnen hatten, gab es ein körperbetontes Endspiel. Mit dem Schlusspfiff stand es 1:1 und damit musste das Neunmeterschießen über den Turniersieg entscheiden. Hier konnte Ben Schulmeyer als Torwart mit einer finalen Parade den Sieg für die SKVler perfekt machen und die Blues konnten einen weiteren Turniersieg für sich verbuchen.

Dabei waren: Eymen Aydin,  Ben Schulmeyer, Necati Sahan, Anis Avdagic, Maxim Mandzuk, Rayan Boutayeb, Phil Siegmund und Nick Krüger.

Veröffentlicht unter News

Deutscher Bürgerpreis für Antonio Linares Villegas und Peter Völker

Am 14. November wurden Antonio Linares und Peter Völker, Trainer der Fußball A- und B-Jugend, mit dem Deutschen Bürgerpreis des Wettbewerbs Lokale Bürgerinitiative des Kreises Groß-Gerau ausgezeichnet. Das diejährige Motto lautete „Integration gemeinsam leben“. Geehrt wurden deshalb vorwiegend Menschen, die durch ihr ehrenamtliches Engagement Türen öffnen und die Werte unserer Gesellschaft vorleben.

Antonio Linares und Peter Völker integrieren in Zusammenarbeit mit dem Pestalozzi-Haus Mörfelden seit 2009 unbegleitete Flüchtlinge in die A- und B-Jugend der Abteilung Fußball. Hierbei ist viel Fingerspitzengefühl und Überzeugungsarbeit gefragt, gilt es doch, allen Team-Mitgliedern gleiche Spielchancen einzuräumen. Der Spagat zwischen Talentförderung und Integration gelingt den beiden „Alltagshelden“ auf hervorragende Weise – auch unter Mitwirkung der Eltern der beiden Mannschaften.

Der Deutsche Bürgerpreis wird von einem Bündnis der Sparkassen mit engagierten Bundestagsabgeordneten, den Städten und Landkreisen sowie Gemeinden bundesweit vergeben. Mit 24 Nominierungen konnten die Veranstalter in diesem Jahr eine Rekordbeteiligung verzeichnen. Dank gilt der Kreissparkasse Groß-Gerau, die Gastgeber des Ehrungsabends war und die Preise finanziell ausstattete.

Veröffentlicht unter News

D1 gewinnt Hallenturnier in Wehrheim

D2 2

Zum Abschluss der Weihnachtsferien machte sich die D1 der SKV am 8.Januar zu ihrem ersten Hallenturnier in dieser Saison auf den Weg nach Wehrheim (Taunus). Ziel war es neben dem angepeilten Turniersieg, dass die Jungs gegen völlig unbekannte Gegner antreten mussten. Dies taten sie dann auch von Beginn an mit Bravour.

Bereits im ersten Spiel zeigten die Jungs was heute in ihnen steckte und spielten die JSG Oberlahn hoch überlegen nach Toren von Rasim (2), Luca und Mohammed mit 4:0 an die Wand. Im zweiten Spiel wartete mit der 1. Mannschaft der Gastgeber dann der vermeintlich härteste Brocken, welcher nach unzähligen Chancen schließlich durch ein Tor von Sabih kurz vor Schluss mit 1:0 bezwungen werden konnte. Im dritten Gruppenspiel stimmte dann bei unseren Jungs weder die Einstellung, noch die Laufbereitschaft, so dass man sich dem SV Seulberg mit 0:1 geschlagen geben musste. Im letzten Spiel wartete dann die 3. Mannschaft der JSG Wehrheim. Nach einer deftigen Ansprache des Trainers wurde dieses Spiel nicht überragend aber souverän durch Tore von Luca, Rasim uns Sabih mit 3: 1 gewonnen.

Somit stand der Einzug ins Halbfinale als Gruppenerster fest. Hier traf man dann auf die Jungs der JSG Schmitten. In diesem Spiel brannten die jungen Mörfelder ein wahres Feuerwerk ab und ließen dem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Nach Toren von Rasim (3), Luca (2), Mohammed (1) und Sabih (1) hieß es am Ende 7:0 für die SKV Mörfelden. Auch das Endspiel gegen Teutonia Köppern war ein Spiel auf ein Tor, nämlich das des Gegners. Rasim und Sabih schossen hier einen ungefährdeten 2:0 Sieg heraus, da die Abwehr um Phil, Ediz, Andro und Manuel wie meistens im Turnier bombensicher stand.

Festzuhalten bleibt auch die Fairness aller teilnehmenden Mannschaften und deren Trainer. Die SKV bedankt sich für ein tolles und faires Turnier der JSG Wehrheim/Pfaffenwiesbach.

D1 1

Am Ball waren diesmal: Maid Alomerovic (Tor), Ediz Bulut, Andro Hraste, Sabih Jathol, Luca Altoé, Mohammed Belkaid, Manuel Ruske, Rasim Gül und Phil Zimmermann.

Veröffentlicht unter News

E1: weiter erfolgreich in der Halle

Zum Abschluss der Winterferien und ihrem ersten Auftritt im neuen Jahr, traten die jungen Mörfelder am 08.01.2017 beim Hallenturnier in Nieder-Roden an. Bei diesem Turnier konnten sie sich schon mal auf den Spielmodus 4 gegen 4 vorbereiten, der dann ab der D-Jugend in der Halle gespielt wird. Im ersten Spiel traf man auf die starke Mannschaft der Germania Ober-Roden. In den ersten 5 Minuten machten die SKV mächtig Druck und dominierte das Spiel nach Belieben. Folgerichtig ging die SKV mit 1:0 in Führung. Durch einen Abspielfehler im Mittelfeld legte man Ober-Roden den Ball auf, welche damit zum schmeichelhaften Ausgleich kamen. Durch den plötzlichen Gegentreffer verunsichert verlor die SKV völlig den Faden und Ober-Roden konnte kurz vor Ende sogar noch den Siegtreffer setzen. Jetzt war die SKV schon unter Zugzwang, wollte man in die Endrunde kommen, denn eine Mannschaft war leider nicht angereist und so musste das nächste Spiel auf jeden Fall gewonnen werden. Gegen die TSV Dudenhofen erledigte die SKV diese Aufgabe souverän und siegte mit 4:1. Im Halbfinale gewannen die jungen Blauen gegen Eppertshausen mit 2:0 und so sah man sich im Finale wieder der Germania aus Ober-Roden gegenüber. Auch hier der Spielverlauf ähnlich wie im ersten Spiel, nur das die E1 der SKV noch mehr das Spiel dominierte und sich etliche Großchancen erarbeitete. Doch auch bei einem gefühlten Chancenverhältnis von 10:2 schaffte es die SKV nicht den Ball im Tor unter zubringen, zumal der Torwart des Gegners auch bravurös hielt. So kam es wie es kommen musste, 5 Sekunden vor Schluss nutzte Ober-Roden eine Überzahlaktion und traf zum 0:1 aus Mörfelder Sicht.

Veröffentlicht unter News

F1: 08er Jahrgang macht das Triple perfekt

f1_skv-halle_2017Zum Jahresauftakt stand für die F1 das eigene Turnier auf dem Programm. Die Erwartungen aller waren riesengroß, denn die letzten Spiele und Turniere verliefen meist siegreich und das eigene Hallenturnier hatten die 08er bereits die letzten beiden Jahre gewonnen.

Im Eröffnungsspiel ging es gleich gegen einen starken Gegner. Die befreundete Mannschaft vom FSV Bischofsheim (Maintal) stand auf dem Platz. Die Blues hatten einen Auftakt nach Maß. Sie rannten viel und ließen die Bischofsheimer kaum aus der eigenen Hälfte rauskommen. Logische Schlussfolgerung dieser Attacken war das 1:0 durch Anis Avdagic. Anis hatte auch das 2:0 auf dem Fuß, doch sein Schuss prallte vom Innenpfosten in das Spielfeld zurück. Das war wohl das Zeichen für Bischofsheim, die danach aufdrehten und mit feinen Pässen die Mörfelder ausspielten. So kam, was kommen musste. 2 Konter und das Spiel ging mit 1:2 verloren. Im nächsten Spiel gegen eine neu formierte Groß-Gerauer Mannschaft hatten die SKV-Jungs leichtes Spiel. Sie trafen insgesamt 6-mal und hätten durchaus auch mehr Treffer erzielen können, wenn sie den freien Mitspieler vor dem Tor öfters angespielt hätten. Jetzt war im Rennen um die ersten beiden Gruppenplätze wieder alles offen. Gegen Wiking Offenbach gelang es den Blues endlich, ihr gewohntes Passspiel aufzuziehen. Zwar mussten sie zunächst den 0:1 Rückstand verkraften, aber mit 2 toll herausgespielten Treffern von Rayan Boutayeb und Necati Sahan wurde auch dieses Spiel gewonnen. Im letzten Gruppenspiel gegen Conc. Gernsheim hieß es jetzt nur nicht zu verlieren. Aber die Jungs spielten voll auf Sieg und dieser gelang auch durch einen langen Lupfer durch Nick Krüger zum 1:0 Endstand. Als Gruppenzweiter trafen die SKV-Jungs nun auf den ungeschlagenen Gruppenersten Mainz-Kastel. In einem packenden Spiel hieß es zum Schluss 1:1 und so musste ein Neunmeter-Schießen über den Finaleinzug entscheiden. Gencay Doenmez und Nick Krüger verwandelten ihre Versuche und da Ben Müller im Tor glänzend parierte, standen die Blues nun im Finale. Dort trafen sie auf die Mannschaft vom VfB Ginsheim. Auch hier war es ein sehr intensives Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Der Siegtreffer gelang aber Necati Sahan von der SKV Mörfelden und so hieß zum dritten Mal in Folge beim eigenen 2008er Turnier der Sieger SKV Mörfelden. Nach dem Triple beim eigenen Feldturnier folgt somit auch der Hallentriple.

Dabei waren:  Ben Müller, Nick Krüger, Gencay Dönmez, Ben Schulmeyer, Necati Sahan, Talha Beytas, Rayan Boutayeb, Anis Avdagic, Eymen Aydin, Maxim Mandzuk.

Veröffentlicht unter News

E1 rockt die Halle: zwei Turniersiege in Folge

imag1056

Nach dem ersten schon vielversprechenden Auftritt bei der Kreis-Hallenrunde trat die E1 zwischen den Jahren erstmals auch bei Hallenturnieren in dieser Saison an.

Am 27.12. machten sich die Spieler und Eltern früh morgens Richtung Reinheim auf. Im ehrlichsten Turniermodus „Jeder gegen Jeden“ hatte man es mit weiteren 6 Mannschaften aufzunehmen. Hier traf man gleich im ersten Spiel auf den Regionenligisten TS Ober-Roden. In einem ausgeglichen Spiel konnten die Ober-Rodener über einen Eckball den Lucky Punch setzen und so stand die E1 mit leeren Händen da. Im 2. Spiel konnte man die erste Vertretung  Spvgg Oberrad mit 1:0 bezwingen. Im 3. Spiel war es der SV Hahn welcher mit 2:0 bezwungen werden konnte. Im 4.Spiel stand das regionale Derby mit der SKG Gräfenhausen an, welches die jungen Mörfelder souverän mit 4:0 für sich entschieden. Im 5. Spiel hatte man es dann mit dem Gastgeber SV Reinheim zu tun, da die Jungs in Blau-Weiß aber vorher schon anfingen zu rechnen, ob es für den Turniersieg schon reichen könnte, wurden sie auf dem Feld bestraft, ohne richtige Einstellung, die Zweikämpfe nicht annehmend bekamen sie die Rechnung mit einer 0:2 Niederlage präsentiert. Nun ging es darum im 6. und letzten Spiel  den vorherigen Ausrutscher vergessen zu machen und sich und den mitgereisten Fans zu beweisen, dass man auch kämpfen kann.  In einem umkämpften Spiel gegen das zweite Team der Spvgg Oberrad(Kreisliga Frankfurt) gab es Chancen auf beiden Seiten, für die SKV rettete sogar der Pfosten aber 2 Sekunden vor der Schlusssirene konnten die Mörfelder den vielumjubelten Siegtreffer setzen. Jetzt galt es die restlichen Spiele abzuwarten. Und tatsächlich stand die SKV am Ende des Tages als Nummer 1 in der Tabelle.

imag1037

Am nächsten Tag machten sich die jungen Mörfelder mit einem leicht geänderten Team in Richtung Mörlenbach im Odenwald auf den Weg.

Auch hier ging es im Modus Jeder gegen Jeden aber diesmal mit Rundumbande. Das erste Spiel gegen die JSG Hemsbach/Sulzbach konnte man ohne zu glänzen mit 1:0 gewinnen. Im 2. Spiel gegen KSV Reichelsheim gewann man mit 3:0. Im 3.Spiel gegen die JSG Oberzent konnten die jungen Mörfelder einen 5:1 Sieg einfahren. Damit war das 4. Spiel schon ein vorentscheidendes Spiel um den möglichen Turniersieg gegen die bis dahin stark auftrumpfende Mannschaft der TSG Weinheim. Über den Spielverlauf dominierten die Mörfelder das Spiel machten nur zu wenig aus den Tormöglichkeiten. In der 6. Minute konnte der Bann gebrochen werden und die SKV erzielte das 1:0. Auch Weinheim kam im Anschluss zu gefährlichen Torchancen, welche aber vom klasse aufgelegten Keeper der SKV allesamt entschärft wurden. Durch den weiteren Turnierverlauf ergab es sich, dass die SKV schon vor ihrem letzten Spiel als Turniersieger feststand. So konnte man im letzten Spiel gegen den Gastgeber aus Mörlenbach schon wieder etwas in der Aufstellung experimentieren. Leider musste man sich in diesem Spiel den Mörlenbachern mit 0:1 geschlagen geben, was aber die Freude über den zweiten Turniersieg innerhalb zweier Tage nicht merklich trübte.

Im Anschluss konnten die jungen Helden nach der Anspannung der beiden Turniertage auf der nahe gelegenen Sommerrodelbahn etwas Dampf ablassen.

Veröffentlicht unter News

D1 entführt einen Punkt aus Ginsheim

Am heutigen Sonntag (18.12.) war die D1 der SKV zu Gast beim VFB Ginsheim. Die D1 hatte dabei mit großen Verletzungssorgen zu kämpfen, da Ediz und Andro nur unter Schmerzen bzw. mit einer Erkältung spielen konnten. Phil musste dann wegen einer Verletzung kurz vor dem Spiel leider ebenfalls passen. Dennoch entwickelte sich in der ersten Hälfte ein ausgeglichenes Spiel mit guten Chancen auf beiden Seiten, die jedoch von beiden Teams ungenutzt blieben, so dass die Mannschaften mit einem 0:0 in die Kabine gingen. In Hälfte zwei übernahm dann Ginsheim die Initiative und unsere Mörfelder Jungs verloren ihre spielerische Linie.

Dank unserem glänzend aufgelegten Torhüter Maid blieb der Ginsheimer Sturmlauf jedoch ohne zählbare Folgen. Unsere Jungs entdeckten ihren Kampfgeist wieder und kamen gegen Ende der zweiten Hälfte zu den einzigen beiden Chancen der Blauen im zweiten Abschnitt. Zunächst brachte Cem einen Freistoß in Strafraumnähe leider nicht im gegnerischen Tor unter. Anschließend machte es Mert in der 1. Minute der Nachspielzeit deutlich besser. Nach gutem Zusammenspiel mit Ediz und Luca drang er alleine in den Strafraum ein und vollstreckte dank gütiger Mithilfe des Ginsheimer Torwarts in die linke untere Ecke zum 1:0 für Mörfelden.

Ginsheim warf daraufhin alles nach vorne und bekam in Minute 3 der Nachspielzeit einen (berechtigten) Freistoß zugesprochen. Dieser wurde scharf vor das Mörfelder Tor geschlagen und am langen Pfosten eiskalt vom Ginsheimer Stürmer zum letztlich sicher nicht unverdienten 1:1 Ausgleich verwandelt.

Am Ball waren diesmal   Maid Alomerovic (Tor), David Schreiber, Ediz Bulut, Andro Hraste, Sabih Jathol, Luca Altoé, Mohammed Belkaid, Mert Imseytoglu(1), Lukas Schwappacher, Manuel Ruske, Cem Savasci und Phil Zimmermann.

Veröffentlicht unter News

D1: Achtungserfolg gegen Darmstadt 98

Am Sonntagvormittag musste unsere D1 beim aktuellen Tabellenführer der Gruppenliga Darmstadt antreten. Die 1. Hälfte verlief dabei gar nicht nach dem Geschmack der Mörfelder. Bereits in der ersten Minute erzielte Darmstadt das 1:0. Diesem ließen die Junglilien dann Angriff auf Angriff folgen, so dass es nach 10 Minuten bereits 3:0 für Darmstadt hieß. Anschließend kam Mörfelden erstmals gefährlich vor das gegnerische Tor und Cem brachte den Ball per feinem Lupfer im Kasten unter. Wer nun dachte Mörfelden würde Darmstadt ernsthaft Paroli bieten lag zunächst leider falsch. Darmstadt zeigte tollen Kombinationsfußball und erhöhte bis zur Halbzeit auf 6:1. Allein Torhüter Maid verhinderte Schlimmeres. Entsprechend fiel dann auch die Halbzeitansprache in der Mörfelder Kabine aus. So wollte man sich sicher nicht abschießen lassen. Und siehe da, die Jungen Mörfelder kamen wie verwandelt aus der Kabine und zeigten die beste Halbzeit der laufenden Saison. Die Abwehr (ohne Kapitän David) stand jetzt sicher, Zweikämpfe wurden aggressiv geführt und die Chancen gnadenlos ausgenutzt. So war es in Minute 34 wieder Cem mit einem tollen Freistoß in den Winkel die Aufholjagd eröffnete. Wenig später erhöhte Mert durch endlich mal energisches Pressing auf 6:3. Darmstadt fiel außer Fernschüssen nichts mehr ein, diese wurden von unserem Torwart allesamt pariert. Lediglich einmal musste er nach einer schönen Darmstädter Kombination in Minute 59 noch hinter sich greifen. Dem folgte allerdings ein ebenso schönes Tor der Mörfelder bei dem sich Cem und Mert durch die gegnerische Hälfte kombinierten. Mert schloss diesen tollen Angriff erfolgreich ab und verkürzte in Minute 60 auf den 4:7 Endstand. Diese zweite Hälfte ist umso erstaunlicher, wenn man bedenkt, dass die Lilien in den vorherigen 11 Partien insgesamt nur 6 Gegentreffer zuließen. Am Ball waren diesmal:  Maid Alomerovic (Tor), Ediz Bulut, Andro Hraste, Sabih Jathol, Luca Altoé, Mohamed Belkaid, Mert Imseytoglu(2), Lukas Schwappacher, Cem Savasci(2) und Phil Zimmermann.

Veröffentlicht unter News

G2: Die Jüngsten starten mit „richtigen“ Spielen

Nachdem die Kinder des Jahrgangs 2011 sich bisher mit viel Begeisterung lediglich im Training dem Fußballspielen widmen konnten begann nun im November die Feldrunde für die Jungs. In der FairPlayLiga, bei der nicht die Ergebnisse sondern der Spaß am Fußball im Vordergrund steht, standen die Ersten Spiele an. Nachdem es beim besser aufgestellten Gegner aus Ginsheim erstmal nur zu 2 Ehrentreffern reichte gelangen gegen den nächsten Gegner Groß-Gerau 3 Tore. Als Torschützen konnten sich bisher Dominik Altoé, Liam Scherer und Niclas Kropp auszeichnen. Tatkräftig unterstützt wurden Sie dabei von Ali Chloun, Leandro Fales, Luca Incataciato, Mikail Karabulut, Emad Kazimi, Zakaria Kortak, Adam Kühn, Ilias Mosaui, Arvid Müller, Niklas Otto, Marlin Palm und Maximilian Reitz.

Veröffentlicht unter News