E1: weiter erfolgreich in der Halle

Zum Abschluss der Winterferien und ihrem ersten Auftritt im neuen Jahr, traten die jungen Mörfelder am 08.01.2017 beim Hallenturnier in Nieder-Roden an. Bei diesem Turnier konnten sie sich schon mal auf den Spielmodus 4 gegen 4 vorbereiten, der dann ab der D-Jugend in der Halle gespielt wird. Im ersten Spiel traf man auf die starke Mannschaft der Germania Ober-Roden. In den ersten 5 Minuten machten die SKV mächtig Druck und dominierte das Spiel nach Belieben. Folgerichtig ging die SKV mit 1:0 in Führung. Durch einen Abspielfehler im Mittelfeld legte man Ober-Roden den Ball auf, welche damit zum schmeichelhaften Ausgleich kamen. Durch den plötzlichen Gegentreffer verunsichert verlor die SKV völlig den Faden und Ober-Roden konnte kurz vor Ende sogar noch den Siegtreffer setzen. Jetzt war die SKV schon unter Zugzwang, wollte man in die Endrunde kommen, denn eine Mannschaft war leider nicht angereist und so musste das nächste Spiel auf jeden Fall gewonnen werden. Gegen die TSV Dudenhofen erledigte die SKV diese Aufgabe souverän und siegte mit 4:1. Im Halbfinale gewannen die jungen Blauen gegen Eppertshausen mit 2:0 und so sah man sich im Finale wieder der Germania aus Ober-Roden gegenüber. Auch hier der Spielverlauf ähnlich wie im ersten Spiel, nur das die E1 der SKV noch mehr das Spiel dominierte und sich etliche Großchancen erarbeitete. Doch auch bei einem gefühlten Chancenverhältnis von 10:2 schaffte es die SKV nicht den Ball im Tor unter zubringen, zumal der Torwart des Gegners auch bravurös hielt. So kam es wie es kommen musste, 5 Sekunden vor Schluss nutzte Ober-Roden eine Überzahlaktion und traf zum 0:1 aus Mörfelder Sicht.

Veröffentlicht unter News

F1: 08er Jahrgang macht das Triple perfekt

f1_skv-halle_2017Zum Jahresauftakt stand für die F1 das eigene Turnier auf dem Programm. Die Erwartungen aller waren riesengroß, denn die letzten Spiele und Turniere verliefen meist siegreich und das eigene Hallenturnier hatten die 08er bereits die letzten beiden Jahre gewonnen.

Im Eröffnungsspiel ging es gleich gegen einen starken Gegner. Die befreundete Mannschaft vom FSV Bischofsheim (Maintal) stand auf dem Platz. Die Blues hatten einen Auftakt nach Maß. Sie rannten viel und ließen die Bischofsheimer kaum aus der eigenen Hälfte rauskommen. Logische Schlussfolgerung dieser Attacken war das 1:0 durch Anis Avdagic. Anis hatte auch das 2:0 auf dem Fuß, doch sein Schuss prallte vom Innenpfosten in das Spielfeld zurück. Das war wohl das Zeichen für Bischofsheim, die danach aufdrehten und mit feinen Pässen die Mörfelder ausspielten. So kam, was kommen musste. 2 Konter und das Spiel ging mit 1:2 verloren. Im nächsten Spiel gegen eine neu formierte Groß-Gerauer Mannschaft hatten die SKV-Jungs leichtes Spiel. Sie trafen insgesamt 6-mal und hätten durchaus auch mehr Treffer erzielen können, wenn sie den freien Mitspieler vor dem Tor öfters angespielt hätten. Jetzt war im Rennen um die ersten beiden Gruppenplätze wieder alles offen. Gegen Wiking Offenbach gelang es den Blues endlich, ihr gewohntes Passspiel aufzuziehen. Zwar mussten sie zunächst den 0:1 Rückstand verkraften, aber mit 2 toll herausgespielten Treffern von Rayan Boutayeb und Necati Sahan wurde auch dieses Spiel gewonnen. Im letzten Gruppenspiel gegen Conc. Gernsheim hieß es jetzt nur nicht zu verlieren. Aber die Jungs spielten voll auf Sieg und dieser gelang auch durch einen langen Lupfer durch Nick Krüger zum 1:0 Endstand. Als Gruppenzweiter trafen die SKV-Jungs nun auf den ungeschlagenen Gruppenersten Mainz-Kastel. In einem packenden Spiel hieß es zum Schluss 1:1 und so musste ein Neunmeter-Schießen über den Finaleinzug entscheiden. Gencay Doenmez und Nick Krüger verwandelten ihre Versuche und da Ben Müller im Tor glänzend parierte, standen die Blues nun im Finale. Dort trafen sie auf die Mannschaft vom VfB Ginsheim. Auch hier war es ein sehr intensives Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Der Siegtreffer gelang aber Necati Sahan von der SKV Mörfelden und so hieß zum dritten Mal in Folge beim eigenen 2008er Turnier der Sieger SKV Mörfelden. Nach dem Triple beim eigenen Feldturnier folgt somit auch der Hallentriple.

Dabei waren:  Ben Müller, Nick Krüger, Gencay Dönmez, Ben Schulmeyer, Necati Sahan, Talha Beytas, Rayan Boutayeb, Anis Avdagic, Eymen Aydin, Maxim Mandzuk.

Veröffentlicht unter News

E1 rockt die Halle: zwei Turniersiege in Folge

imag1056

Nach dem ersten schon vielversprechenden Auftritt bei der Kreis-Hallenrunde trat die E1 zwischen den Jahren erstmals auch bei Hallenturnieren in dieser Saison an.

Am 27.12. machten sich die Spieler und Eltern früh morgens Richtung Reinheim auf. Im ehrlichsten Turniermodus „Jeder gegen Jeden“ hatte man es mit weiteren 6 Mannschaften aufzunehmen. Hier traf man gleich im ersten Spiel auf den Regionenligisten TS Ober-Roden. In einem ausgeglichen Spiel konnten die Ober-Rodener über einen Eckball den Lucky Punch setzen und so stand die E1 mit leeren Händen da. Im 2. Spiel konnte man die erste Vertretung  Spvgg Oberrad mit 1:0 bezwingen. Im 3. Spiel war es der SV Hahn welcher mit 2:0 bezwungen werden konnte. Im 4.Spiel stand das regionale Derby mit der SKG Gräfenhausen an, welches die jungen Mörfelder souverän mit 4:0 für sich entschieden. Im 5. Spiel hatte man es dann mit dem Gastgeber SV Reinheim zu tun, da die Jungs in Blau-Weiß aber vorher schon anfingen zu rechnen, ob es für den Turniersieg schon reichen könnte, wurden sie auf dem Feld bestraft, ohne richtige Einstellung, die Zweikämpfe nicht annehmend bekamen sie die Rechnung mit einer 0:2 Niederlage präsentiert. Nun ging es darum im 6. und letzten Spiel  den vorherigen Ausrutscher vergessen zu machen und sich und den mitgereisten Fans zu beweisen, dass man auch kämpfen kann.  In einem umkämpften Spiel gegen das zweite Team der Spvgg Oberrad(Kreisliga Frankfurt) gab es Chancen auf beiden Seiten, für die SKV rettete sogar der Pfosten aber 2 Sekunden vor der Schlusssirene konnten die Mörfelder den vielumjubelten Siegtreffer setzen. Jetzt galt es die restlichen Spiele abzuwarten. Und tatsächlich stand die SKV am Ende des Tages als Nummer 1 in der Tabelle.

imag1037

Am nächsten Tag machten sich die jungen Mörfelder mit einem leicht geänderten Team in Richtung Mörlenbach im Odenwald auf den Weg.

Auch hier ging es im Modus Jeder gegen Jeden aber diesmal mit Rundumbande. Das erste Spiel gegen die JSG Hemsbach/Sulzbach konnte man ohne zu glänzen mit 1:0 gewinnen. Im 2. Spiel gegen KSV Reichelsheim gewann man mit 3:0. Im 3.Spiel gegen die JSG Oberzent konnten die jungen Mörfelder einen 5:1 Sieg einfahren. Damit war das 4. Spiel schon ein vorentscheidendes Spiel um den möglichen Turniersieg gegen die bis dahin stark auftrumpfende Mannschaft der TSG Weinheim. Über den Spielverlauf dominierten die Mörfelder das Spiel machten nur zu wenig aus den Tormöglichkeiten. In der 6. Minute konnte der Bann gebrochen werden und die SKV erzielte das 1:0. Auch Weinheim kam im Anschluss zu gefährlichen Torchancen, welche aber vom klasse aufgelegten Keeper der SKV allesamt entschärft wurden. Durch den weiteren Turnierverlauf ergab es sich, dass die SKV schon vor ihrem letzten Spiel als Turniersieger feststand. So konnte man im letzten Spiel gegen den Gastgeber aus Mörlenbach schon wieder etwas in der Aufstellung experimentieren. Leider musste man sich in diesem Spiel den Mörlenbachern mit 0:1 geschlagen geben, was aber die Freude über den zweiten Turniersieg innerhalb zweier Tage nicht merklich trübte.

Im Anschluss konnten die jungen Helden nach der Anspannung der beiden Turniertage auf der nahe gelegenen Sommerrodelbahn etwas Dampf ablassen.

Veröffentlicht unter News

D1 entführt einen Punkt aus Ginsheim

Am heutigen Sonntag (18.12.) war die D1 der SKV zu Gast beim VFB Ginsheim. Die D1 hatte dabei mit großen Verletzungssorgen zu kämpfen, da Ediz und Andro nur unter Schmerzen bzw. mit einer Erkältung spielen konnten. Phil musste dann wegen einer Verletzung kurz vor dem Spiel leider ebenfalls passen. Dennoch entwickelte sich in der ersten Hälfte ein ausgeglichenes Spiel mit guten Chancen auf beiden Seiten, die jedoch von beiden Teams ungenutzt blieben, so dass die Mannschaften mit einem 0:0 in die Kabine gingen. In Hälfte zwei übernahm dann Ginsheim die Initiative und unsere Mörfelder Jungs verloren ihre spielerische Linie.

Dank unserem glänzend aufgelegten Torhüter Maid blieb der Ginsheimer Sturmlauf jedoch ohne zählbare Folgen. Unsere Jungs entdeckten ihren Kampfgeist wieder und kamen gegen Ende der zweiten Hälfte zu den einzigen beiden Chancen der Blauen im zweiten Abschnitt. Zunächst brachte Cem einen Freistoß in Strafraumnähe leider nicht im gegnerischen Tor unter. Anschließend machte es Mert in der 1. Minute der Nachspielzeit deutlich besser. Nach gutem Zusammenspiel mit Ediz und Luca drang er alleine in den Strafraum ein und vollstreckte dank gütiger Mithilfe des Ginsheimer Torwarts in die linke untere Ecke zum 1:0 für Mörfelden.

Ginsheim warf daraufhin alles nach vorne und bekam in Minute 3 der Nachspielzeit einen (berechtigten) Freistoß zugesprochen. Dieser wurde scharf vor das Mörfelder Tor geschlagen und am langen Pfosten eiskalt vom Ginsheimer Stürmer zum letztlich sicher nicht unverdienten 1:1 Ausgleich verwandelt.

Am Ball waren diesmal   Maid Alomerovic (Tor), David Schreiber, Ediz Bulut, Andro Hraste, Sabih Jathol, Luca Altoé, Mohammed Belkaid, Mert Imseytoglu(1), Lukas Schwappacher, Manuel Ruske, Cem Savasci und Phil Zimmermann.

Veröffentlicht unter News

D1: Achtungserfolg gegen Darmstadt 98

Am Sonntagvormittag musste unsere D1 beim aktuellen Tabellenführer der Gruppenliga Darmstadt antreten. Die 1. Hälfte verlief dabei gar nicht nach dem Geschmack der Mörfelder. Bereits in der ersten Minute erzielte Darmstadt das 1:0. Diesem ließen die Junglilien dann Angriff auf Angriff folgen, so dass es nach 10 Minuten bereits 3:0 für Darmstadt hieß. Anschließend kam Mörfelden erstmals gefährlich vor das gegnerische Tor und Cem brachte den Ball per feinem Lupfer im Kasten unter. Wer nun dachte Mörfelden würde Darmstadt ernsthaft Paroli bieten lag zunächst leider falsch. Darmstadt zeigte tollen Kombinationsfußball und erhöhte bis zur Halbzeit auf 6:1. Allein Torhüter Maid verhinderte Schlimmeres. Entsprechend fiel dann auch die Halbzeitansprache in der Mörfelder Kabine aus. So wollte man sich sicher nicht abschießen lassen. Und siehe da, die Jungen Mörfelder kamen wie verwandelt aus der Kabine und zeigten die beste Halbzeit der laufenden Saison. Die Abwehr (ohne Kapitän David) stand jetzt sicher, Zweikämpfe wurden aggressiv geführt und die Chancen gnadenlos ausgenutzt. So war es in Minute 34 wieder Cem mit einem tollen Freistoß in den Winkel die Aufholjagd eröffnete. Wenig später erhöhte Mert durch endlich mal energisches Pressing auf 6:3. Darmstadt fiel außer Fernschüssen nichts mehr ein, diese wurden von unserem Torwart allesamt pariert. Lediglich einmal musste er nach einer schönen Darmstädter Kombination in Minute 59 noch hinter sich greifen. Dem folgte allerdings ein ebenso schönes Tor der Mörfelder bei dem sich Cem und Mert durch die gegnerische Hälfte kombinierten. Mert schloss diesen tollen Angriff erfolgreich ab und verkürzte in Minute 60 auf den 4:7 Endstand. Diese zweite Hälfte ist umso erstaunlicher, wenn man bedenkt, dass die Lilien in den vorherigen 11 Partien insgesamt nur 6 Gegentreffer zuließen. Am Ball waren diesmal:  Maid Alomerovic (Tor), Ediz Bulut, Andro Hraste, Sabih Jathol, Luca Altoé, Mohamed Belkaid, Mert Imseytoglu(2), Lukas Schwappacher, Cem Savasci(2) und Phil Zimmermann.

Veröffentlicht unter News

G2: Die Jüngsten starten mit „richtigen“ Spielen

Nachdem die Kinder des Jahrgangs 2011 sich bisher mit viel Begeisterung lediglich im Training dem Fußballspielen widmen konnten begann nun im November die Feldrunde für die Jungs. In der FairPlayLiga, bei der nicht die Ergebnisse sondern der Spaß am Fußball im Vordergrund steht, standen die Ersten Spiele an. Nachdem es beim besser aufgestellten Gegner aus Ginsheim erstmal nur zu 2 Ehrentreffern reichte gelangen gegen den nächsten Gegner Groß-Gerau 3 Tore. Als Torschützen konnten sich bisher Dominik Altoé, Liam Scherer und Niclas Kropp auszeichnen. Tatkräftig unterstützt wurden Sie dabei von Ali Chloun, Leandro Fales, Luca Incataciato, Mikail Karabulut, Emad Kazimi, Zakaria Kortak, Adam Kühn, Ilias Mosaui, Arvid Müller, Niklas Otto, Marlin Palm und Maximilian Reitz.

Veröffentlicht unter News

B-Junioren holen Remis im Derby

Bereits am Mittwoch konnte die B-Jugend einen kleinen Erfolg verbuchen, da stand das Derby gegen Rot Weis Walldorf, in Walldorf auf dem Plan. In einem schnellen und durch viele Angriffe der Walldorfer geprägten Spiel, hielten unsere Mörfelder Jungs gut dagegen und ließen sich nicht aus der Ruhe bringen. Schon im Mittelfeld hatten die Gastgeber Probleme ihr Spiel aufzubauen. Die Abwehr stand wie gewohnt sicher und Tim Völker im Tor hatte auch wieder einen seiner besten Tage, was sich später noch zeigen sollte. So ergaben sich nur wenige Chancen für die Gastgeber und die SKV-Jungs konnten mit einigen Kontern gute Akzente setzten. Mit einem verdienten 0:0 ging es in die Kabine. Nach der Pause wurde das Spiel etwas ruppiger und es ging das eine und andere Mal ordentlich zur Sache, was auch einige gelbe Karten für die Mörfelder nach sich zog. In der 52. Minute dann ein Angriff der Heimmannschaft. Weder Marvin Cezanne noch Tim Völker im Tor schafften es den schnellen Stürmer zu bremsen und somit stand es 1:0 für die Roten. Kurze Zeit später war es wieder Marvin Cezanne, der diesmal zwar rechtzeitig aber nicht ganz Regelkonform zur Stelle war, und den Angreifer im Strafraum zu Fall brachte. Den platzierten Strafstoß parierte Tim Völker mit einer hervorragenden Reaktion und hielt die Blauen im Spiel. Nun wurde das Spiel richtig hektisch und Walldorf drängte auf das zweite Tor. Aber es kam anders. Fünf Minuten vor Schluss war es Mustafa Sahin der nach einem Eckball von Silas Jäger, das Leder mit dem Kopf im Walldorfer Kasten versenkte. Die auf Sieg ausgerichteten Gastgeber warfen nochmals alles nach vorne und kassierten nun ihrerseits zwei gelbe Karten. Die Gäste verteidigten das Remis mit Souveränität und Willensstärke und erkämpften sich somit einen wichtigen Auswärtspunkt in der noch jungen Meisterschaft.

Veröffentlicht unter News

B-Junioren gewinnen den Kreispokal

B-Junioren holen sich den Kreispokalsieg

img_20161119_151708_burst001_cover

Im Endspiel um den Kreispokal trat die B-Jugend der SKV Mörfelden am Samstag in Hassloch gegen die TSV Trebur an. Bei bestem Wetter boten die Akteure den vielen mitgereisten Fans von Anfang an schnellen und sehenswerten Fußball. Das erste Abtasten viel diesmal aus, da man sich von der Qualifikation und Freundschaftsspielen her kannte. Das Spiel lief ordentlich, die Abwehr der Mörfelder stand gut, bis, ja bis zum ersten Eckball der Treburer in der 15. Minute. Einmal nicht energisch zur Sache gegangen und schon stand es 0:1. Aber es war noch lange zu spielen. In der 29. Minute nutzte Mustafa Sahin eine Schwäche der Treburer Abwehr aus und erzielte den verdienten Ausgleich.  Nun drängten beide Mannschaften auf den nächsten Treffer. Das Glück des Tüchtigen war auf Mörfelder Seite und Mustafa Sahin machte kurz vor der Pause das 2:1 für die Blauen. Nach der Pause war die Parole, Ergebnis halten oder ausbauen. Aber wie es beim Fußball so ist, spielen da 2 Mannschaften auf dem Platz. Eine kleine Unachtsamkeit im Mittelfeld und ein Zuordnungsfehler in der Abwehr, bescherte den Mannen aus Trebur den Ausgleich. Somit war das Spiel eine halbe Stunde vor Ende wieder offen. Es folgte ein offener Schlagabtausch und das Spiel wurde etwas ruppiger. Es gab noch einige Chancen die aber leider nicht genutzt wurden. Auch der Gegner hatte durchaus seine Möglichkeiten und drängte mächtig auf das SKV-Tor. Die Abwehr hatte manchmal ihre Mühe, hielt aber dem Druck stand und so hieß es zum Ende der regulären Spielzeit 2:2. In der Verlängerung gab es vom Trainerstab eine klare Anweisung; „noch mal alles geben und um jeden Ball kämpfen“. Die komplette Mannschaft der Mörfelder stand nun mächtig unter Druck und somit handelte man sich in der zweiten Hälfte der Nachspielzeit auch noch 2 gelbe Karten ein. Das Spiel blieb schnell und es ergab sich in der 91.Minute, wiederum für Mustafa Sahin, die Chance zum Führungstreffer, die er eiskalt ausnutzte. Jetzt hatten die Treburer Wut im Bauch, drehten nochmal voll auf und warfen alles nach vorne. Dadurch ergab sich in der 100. Minute nochmals eine Torchance für die Mörfelder die zum 4:2 genutzt wurde. Der Torschütze hieß einmal mehr, Mustafa Sahin der wurde damit nun endgültig zum „Man of the Match“. Den 2-Tore Vorsprung ließen sich die Mörfelder Jungs jetzt nicht mehr nehmen und gewannen nach einer mitreißenden Partie das Spiel und somit den Kreispokal 2017.

img_20161119_151703_burst002

Kapitän Marvin Cezanne nahm die Glückwünsche und den Pokal vom Klassenleiter Georg Baumann entgegen. Mit Ihm feierten Tim Völker, Patryk Chwalisz, Julian Dickhaut, Jonathan Wiese, Samuel Miguela Hernandez, Justin Zilske, Dorian Ardito, Mustafa Sahin, Lars Beckmann, Alberto Linares, David Merten, Thorsten Fischer, Silas Jäger, Berkan Kabayel, das Trainerteam Antonio Linares, Mino Ardito, Michael Cezanne, alle Eltern und alle mitgereisten Mannschaftskameraden die heute nicht beim Spiel dabei waren.

Veröffentlicht unter News

A-Jugend: Erfolgreicher Start in die Kreisliga

Die A-Jugend der SKV bestritt nach der erfolgreichen Qualifikation ihr erstes Kreisligaspiel bei Türk Gücü Rüsselsheim. Von der ersten Sekunde merkte man den Jungs von Erich Neumann und Peter Völker an, dass sie bis unter die Haarspitzen motiviert waren. Die Gastgeber wurden von den Blues förmlich überrannt und so stand es nach 12 Minuten durch drei Tore des überragenden Jonatan Kremer und einer Bude von Timothy Lees bereits vorentscheidend 0:4.  Diese Führung bauten Rückkehrer Feyhan Tunc und Manuel Plappert noch vor der Pause zum 0:6 aus. Dies führte offenbar besonders in der Abwehr zu einer gewissen Sorglosigkeit, denn Türk Gücü konnte unmittelbar nach Wiederanpfiff innerhalb von 8 Minuten auf 2:6 verkürzen. Doch bevor überhaupt eventuelle Überlegungen auf eine sensationelle Wende aufkommen konnten, versenkten erneut Timothy Lees, Manuel Plappert und Jonatan Kremer nochmals drei Mal die Kugel im Rüsselsheimer Netz. Aber nicht nur die Torschützen, sondern das gesamte Team zeigte eine insgesamt überzeugende Vorstellung. Den klaren Sieg fuhren neben den bereits genannten Torschützen noch Jonas Braun im Tor, Björn Bindewald, Marcel Cezanne, Alexis Vassikakis, Saleh Beheschti, Benedikt Klein, Altaf Alizada, Mahdi Rezai und Simon Kolb ein.

Veröffentlicht unter News

B-Jugend: Pokalhalbfinale gegen den TSV Goddelau und 1. Ligaspiel gegen SG Dornheim

Nachdem Ende September im Kreispokal schon der erste Gruppenligist SKV Büttelborn mit einer überragenden Mannschaftsleistung nach einem Rückstand von 0:1 mit 2:1 bezwungen wurde, stand am letzten Mittwoch das Halbfinale gegen die TSV Goddelau, ebenfalls Gruppenliga, auf dem Plan. Nach anfänglichem Abtasten beider Mannschaften, wurde das Spiel schneller und die Gäste drängten wie erwartet auf das Tor der SKV. Nach kurzer Zeit mussten sie aber feststellen, dass es kein leichtes Durchkommen bei der kompakt stehenden Abwehr der Gastgeber gab. Die schnellen Stürmer der Goddelauer wurden von Kapitän Marvin Cezanne und seiner Abwehrreihe, Julian Dickhaut, David Merten und Justin Zilske souverän in Schach gehalten und verdienten Sie sich für diese Leistung ein Extralob vom Trainerteam. Wenn doch einmal ein Torschuss dabei zu Stande kam, war Tim Völker im Kasten stets zur Stelle und zeigte eine nahezu perfekte Leistung. Im Mittelfeld setzten Lars Beckmann, Samuel Miguela Hernandez und Patryk Chwalisz immer wieder den Gegner bei dessen Vorstößen unter Druck und störten frühzeitig. Auch die beiden Außen, Dorian Ardito und Jonathan Wiese, setzten gute Akzente und brachten einige lange Bälle in die Spitze zu Mustafa Sahin, der allerdings meist an den drei Abwehrspielern der TSVler scheiterte. In der 26. Minute brachte dann Justin Zilske einen Freistoß aus dem linken Mittelfeld hoch in den Strafraum. Patryk Chwalisz lief ungedeckt von hinten ein und verwandelte mit einem Volleyschuss zum 1:0. Mit diesem Stand ging es in die Kabine. Nach der wohlverdienten Pause drängten die Gäste wieder mit allem was Sie hatten auf das SKV Tor, aber ohne zählbaren Erfolg. In der 57. Minute dann eine Wiederholung der 26. Minute. Die gleiche Freistoßsituation, der gleiche Freistoßschütze, der gleiche Torschütze und es stand 2:0. Jetzt waren die Goddelauer sichtlich gereizt und die Gastgeber fingen etwas an zu „schwimmen“. Konzentriert und Professionell hielten sie dennoch dem Druck stand und brachten das Ergebnis über die Zeit. Kurz vor Schluß der Partie schoss Marvin Cezanne einen Freistoß aus der eigenen Hälfte hoch in den gegnerischen Strafraum. Mustafa Sahin nutzte die Verwirrung der Gäste und machte sein Tor zum 3:0 Endstand. Auch Alberto Linares, Saaid Aldarwish und Silas Jäger mischten zeitweise mit und brachten ihre Leistung ins Spiel ein. Sichtlich zufrieden war das Trainerteam und auch die zahlreichen Zuschauer geizten nicht mit Lob über die hervorragende Leistung der Mannschaft. Mit diesem Sieg legte die B1 den Grundstein in Sachen Pokalgewinn. Im Finale am 19.11. in Hassloch trifft man dann auf den 2. Finalisten, TSV Trebur. …die Hoffnung stirbt zuletzt.

Am Freitag mussten die Jungs dann schon wieder in ihrem ersten Ligaspiel ran. Mit etwas schweren Beinen vom Mittwochsspiel lief es von Anfang an nicht besonders Rund. Die Gäste aus Dornheim machten Ihr Spiel und die Blauen gerieten des Öfteren in Bedrängnis, ohne dass es aber zu gefährlichen Situationen kam. Die Abwehr stand etwas wacklig aber dennoch sicher und Tim Völker im Tor erledigte den Rest. Da die Dornheimer eng standen und im Mittelfeld keine Räume ließen, wurde mit langen Bällen aus der Abwehr operiert, was aber auch nicht zu Erfolgen führte. Es ergaben sich in der ersten und zweiten Hälfte ein paar Standards die leider alle im Sand verliefen. Erst kurz vor Schluß erhöhten die Gastgeber nochmal das Tempo und setzten mit energischem Pressing den Gegner nun ihrerseits unter Druck. So ergab sich nach einem hohen Ball in den Strafraum für Mustafa Sahin die Chance zum Torschuss, die er Eiskalt ausnutzte. Somit wurde Buchstäblich in letzter Sekunde der Sieg eingefahren und die ersten drei Punkte verdient. Bei diesem Spiel waren Justin Zilske,  und Saaid Aldarwish nicht dabei, dafür ergänzten Thorsten Fischer, Daniel Natea und Berkan Kabayel das Team.

Veröffentlicht unter News